Einleitung

Die internationalen Festivals des Archäologischen Films haben sich zusammengeschlossen, um ein gemeinsames Europa zu schaffen. Die Kenntnisse des kulturellen Erbes und der Geschichte sind eine wichtige Basis für die Entwicklung einer gemeinsamen europäischen Kultur. Das kulturelle Erbe zu erforschen und zu bewahren, ist die Aufgabe der Archäologie und des Denkmalschutzes, dieses Wissen zu verbreiten und den Menschen der einzelnen Nationen nahezubringen, ist Ziel der Filme, die auf diesen Festivals einer größeren Öffentlichkeit gezeigt werden.

AGON    AGON
9. Internationale Begegnung des archäologischen Films des Mittelmeerraumes, Athen, 07. -13. Mai 2012
Weitere Informationen
CINARCHEA    CINARCHEA
10. Internationales Archäologie-Film-Kunst-Festival
Brandenburg, Deutschland, 7.-9. Juni 2013
Weitere Informationen
AMIENS    Dixième Festival du Film d'Archéologie d'Amiens
Amiens, Frankreich, 10.-14. April 2012
Weitere Informationen
BIDASOA    Festival Internacional de Cine Arqueológico del Bidasoa
Internationales Archäologisches Film-Festival von Bidasoa
Irun, Spanien, 25.-30. November 2013
Weitere Informationen
NYON    Festival International du Film d'Archéologie de Nyon
8. Internationales Festival archäologischer Filme im Gaswerk in Nyon, Schweiz, 19.-23. März 2013
Weitere Informationen
BESANCON    Festival International du Filme d'Achéologie de Besançon
Besançon, Frankreich, 14.-18. Oktober 2009
Weitere Informationen
ICRONOS    ICRONOS
Internationales Festival des Archäologischen Films in Bordeaux
Bordeaux, Frankreich, 24.-27. Oktober 2012
Weitere Informationen
MFAF    International Archaeology Film Festival in Split
Internationales Archäologie-Filmfestival
06.-07. November 2014
Split, Kroatien
Weitere Informationen
KINEON    KINEON
9. Internationales Archäologie-Film-Festival in
Brüssel, Belgien, 4.-6. November 2011
Weitere Informationen
ROVERETO    Rassegna Internazionale del Cinema Archeologico di Rovereto
Rovereto, Italien, 1.-5. Oktober 2013
Weitere Informationen

www.fedarcine.com  |  Fon +49-(0)431/880 49 41  |  agfilm@email.uni-kiel.de